Brunch für Studierende mit Kind am 20.10.

Gemeinschaftsprojekt: erster Brunch für Studierende mit Kind/ern

Rotzfrech genetzwerkt - stressfreie Sonntagvormittags-Atmosphäre zu schaffen, mit Action-Optionen, sprich: Tobe-Möglichkeiten für die Kleinen - insgesamt Voraussetzungen, bei denen Eltern sich fernab von Vorlesungen und Prüfungen zwanglos kennenlernen, austauschen und informieren können - war das Ziel der Organisatoren.

h_da und TU, die Asten sowie das Studierendenwerk hatten am 20. Oktober zum Brunch geladen, erstmals im Rahmen der Orientierungswochen. Die Idee stammt von Anja-Maria Foshag vom TU-AStA. Die Veranstalter selbst, außerdem Darmstädter Elterninitiativen, Kindertagesstätten, Familien-Einrichtungen informierten über ihre vielfältigen Betreuungs- und Beratungsangebote, standen für Fragen zur Verfügung.

Das lief sozusagen blendend: Bei hellem Sonnenschein hatten über 50 Kinder vor allem im Innenhof rund um das Rotzfreche Spielmobil ihren Spaß, während sich im Seitenflügel der Mensa Stadtmitte gut 60 Eltern kundig machten und angeregt unterhielten, etwa über die vielfältigen Herausforderungen, wenn ein Studium mit Kind gemanagt werden muss. „Betreuung in Not-Situationen, Finanzierungsfragen …“ sind nur zwei Stichworte von vielen, die Ursula Lemmertz, Abteilungsleiterin Beratung und Soziales beim Studierendenwerk auf Wunsch auflistet.

Laut 21. Sozialerhebung haben bundesweit sechs Prozent der Studierenden ein oder mehrere Kinder. „An der TU und h_da sind das über 2000“, wusste Ulrike Laux zu berichten. „Familiäre Studierfähigkeit“ zu stärken, sei im Leitbild des Studierendenwerks verankert, fuhr die Geschäftsführerin in ihrer kleinen Ansprache fort, betonte die Wichtigkeit eines geeigneten Netzwerks und des Faktors Kommunikation. Der Brunch zeigte, wie entspannt Wunsch und Wirklichkeit zueinanderfinden können.

Das Resümee der Veranstalter: „Rundum gelungen, zwischen 10 und 13 Uhr reges Treiben, drinnen und draußen, um das Buffet, an den Tischen, rund um das Spielmobil, unter den Gästen, mit den Gastgebern. Einig waren sich alle – auch die Studierenden: Das Format hat Wiederholungs-Charakter!“

Kontakt

Sozialberatung

Mensa Stadtmitte

Alexanderstr. 4
64283 Darmstadt

E-Mail

Web: Sozialberatung