Schulden

Finanzielle Notlagen oder Schulden...

...können während des Studiums schnell entstehen:

  • Die Eltern können plötzlich kein Geld mehr schicken,
  • der Nebenjob reicht für Extraausgaben nicht aus oder
  • ein Handy-Vertrag wurde unterschrieben, aber nicht richtig verstanden.

etwas Münzgeld auf dem TischUnverständliche Schreiben auf „Amtsdeutsch“, unbekannte Rechtsgrundlagen und bürokratische Abläufe verstärken die Notlagen meist noch und verursachen zusätzliche Kosten. Sind die Schulden dann da, fragt sich manch eine/r besorgt: Was passiert jetzt? Wie verhalte ich mich? Wen kann ich um Rat fragen, ohne Konsequenzen fürchten zu müssen?

Hier finden Sie Informationen zu typischen Schuldenfallen und Risikofaktoren.  Wir zeigen einen Weg auf und geben Tipps, was Sie im Ernstfall tun und an wen Sie sich wenden können.

Risiken

Kontakt

Sozialberatung

Mensa Stadtmitte

Alexanderstr. 4
64283 Darmstadt
Zi. 104, 112 und 113

Tel (06151) 16298-58, -59 und -60

Online-Beratung

Infos zur aktuellen Beratung finden Sie hier

Wie verhalte ich mich bei Schulden?

  • Je früher Sie Hilfe suchen, desto besser! Dadurch bleibt Zeit, unbürokratische Lösungen zu finden und negative Konsequenzen abzuwenden.
  • Bitte öffnen Sie offizielle Briefe, auch wenn der Inhalt nicht angenehm und schwer verständlich ist. Heben Sie solche Schreiben auf und lassen Sie sie sich erklären. Achten Sie auch auf Widerspruchsfristen – ist eine Frist verpasst, gilt der Sachverhalt als akzeptiert.
  • Heben Sie Ihre Kontoauszüge auf. Sie können als Nachweis Ihrer wirtschaftlichen Situation dienen.

Bei Fragen zu Krediten, Verträgen oder Versicherungen können Sie sich gerne an uns - Ihre Sozialberatung - wenden. Wir behandeln alle Fragen vertraulich und geben keine Informationen an Dritte weiter!

Adressen

Weitere Infos und Hilfen

Weitere Infos mit Bezug zum Thema Finanzen