Mehr bezahlbarer Wohnraum für Studierende

Medieninformation „Kopf braucht Dach“: Mehr bezahlbarer Wohnraum für Studierende

  • Studierendenwerk Darmstadt beteiligt sich an bundesweitem Aktionstag der Studenten- und Studierendenwerke
  • „Kopf braucht Dach“: Mehr staatliche Unterstützung für Neubau und Sanierung von Studierendenwohnheimen
  • Geschäftsführerin Ulrike Laux: „Wir können nur knapp sechs Prozent der Studierenden ein Zimmer anbieten“

 

Darmstadt, 19. September 2018. Das Studierendenwerk Darmstadt beteiligt sich am heutigen bundesweiten Aktionstag „Kopf braucht Dach“ aller Studenten- und Studieren­den­werke Deutschlands. Diese machen gemeinsam auf die schwierige Wohnsituation der Studierenden in den Hochschulstädten zum Wintersemester 2018/2019 aufmerksam und fordern von der Politik auf Bundes-, Länder- und kommunaler Ebene mehr Unterstützung.

Die Geschäftsführerin des Studierendenwerks Darmstadt Ulrike Laux erklärt: „Die Wahl des Studienorts darf nicht vom Geldbeutel abhängen. Für die Studierenden ist bezahlbarer Wohnraum knapp, vor allem bei uns in Darmstadt. Unsere Haltung ist klar: Mehr bezahlbaren Wohnraum für die Studierenden zu schaffen und zu erhalten, das ist eine gesamtstaatliche Aufgabe, und dafür brauchen wir deutlich mehr Unterstützung der Politik.“

Mit ihrer Kampagne „Kopf braucht Dach“ fordern die Studenten- und Studierendenwerke mehr staatliche Unterstützung beim Neubau und bei der Sanierung von Studierendenwohnheimen. Insbesondere die Studierenden werden eingeladen, auf der Kampagnen-Website www.mein-studentenwohnheim.de online ihre Stimme abzugeben für mehr bezahlbaren Wohnraum. „Wir brauchen die Studierenden als Multiplikatoren und Unterstützer“, so Ulrike Laux. „Helfen Sie uns, gegenüber der Politik noch mehr Druck zu machen!“

Seit dem Jahr 2008 nahm die Zahl der öffentlich geförderten Studienplätze um 45 % zu, während die Zahl der öffentlich geförderten Wohnheimplätze nur um knapp 8 % stieg. „Diese Schere darf nicht noch weiter auseinandergehen“, fordert Ulrike Laux.

 

Online-Stimmabgabe für mehr bezahlbaren Wohnraum für Studierende:

https://mein-studentenwohnheim.de/mitmach-aktion<

 

Das Studierendenwerk Darmstadt betreut ca. 43.000 Studierende der Technischen Universität und Hochschule Darmstadt.

Trotz vieler Erfolge beim Erhalt, Neubau und der Sanierung bezahlbaren Wohnraums in den letzten Jahren kann das Studierendenwerk den vielen Zimmersuchenden erst nach sechs bis zwölf Monaten Wartezeit einen seiner aktuell 2574 Wohnheimplätze anbieten, die durchschnittliche Monatsmiete warm beträgt 320 Euro.

Die Herausforderung lautet mehr Wohnraum für Studierende zu sozialverträglichen Preisen bereitzustellen. Mehr als 30 Prozent der Studierenden müssen laut den letzten Sozialerhebungen mit weniger als 700 Euro auskommen. Günstige Mieten, z. B. unter 300 Euro warm, wären in Darmstadt unbedingt wünschenswert.

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Detlef Gollasch

Tel (06151) 16-29290,

E-Mail