Wohnheime und Gebäudemanagement

Wohnheime und Gebäudemanagement

Hier besteht die Herausforderung darin, eine Wirtschaftsweise zu finden, die gleichermaßen umweltverträglich wie dem Ziel verpflichtet ist sozialverträgliche Mieten aufzurufen. Hinsichtlich der ökologischen Qualität sind Ressourcenschonung und Einsatz von erneuerbaren Energien mit dem Ziel der Reduzierung des Energiebedarfs wesentliche Elemente.

Bereits 2011/2012 haben wir eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Mensa Lichtwiese erstellt, um Sonnenenergie für die Stromerzeugung zu nutzen.

Auf den Dächern unserer neuen Wohnanlage in der Riedeselstraße ist erstmals eine Solarthermie-Anlage  geplant, welche Sonnen-Energie zur Warmwasser-Gewinnung  und Unterstützung der Heizungsanlage nutzt.

Die effiziente Anlagentechnik in unseren Wohnheimen "fair" und "LAB" in der Berliner Allee bietet die Chance, den Energieverbrauch aus endlichen Ressourcen zu reduzieren. Mit Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen, die gleichzeitig Strom und Wärme erzeugen, sogenannten Blockheizkraftwerken, wird die bei der Stromerzeugung entstehende Abwärme für Heizzwecke genutzt.

Auch hochwertige Außendämmungen sind Teil eines ökologischen Neubau- sowie Sanierungskonzepts. Beispiel: Karlshof.

Soziokulturelle Qualität ist Grundlage für die Wertschätzung unserer Gebäude durch unsere Mieter. Deshalb werden soziale Faktoren  wie Integration, Gesundheit, Lebensqualität und Sicherheit schon bei der Gebäudekonzeption berücksichtigt.  So haben wir z.B. einen Grillplatz, eine selbstverwaltete Bar, einen neuen Beachvolleyballplatz und farblich neugestaltete Freiflächen erstellt.  Ziel ist es unsere Wohnheime unter diesen Gesichtspunkten weiter zu entwickeln und so die Identifikation der Mieter mit ihrem Zuhause zu fördern.

Kontakt

Öffentlichkeitsarbeit

Tel (06151) 16-29290, 16-29291, 16-29292, 16-29293
Fax (06151) 16-29819
E-Mail